Gästebuch

Die Einträge im Gästebuch dienen der Information und geben ausschließlich die Meinung der Teilnehmer wieder.
Nina Dul macht sich die Beiträge nicht zu eigen und es sind auch keine Heilungsversprechen hiermit verbunden.
Die Teilnahme an den Magenta-Heilmeditationen ersetzt nicht die Behandlung durch einen Arzt und/oder Heilpraktiker.
Das Gästebuch ist nun endlich wieder online, Nina Dul freut sich auf neue Nachrichten.


Liebe Nina,
Ich möchte dir und deinen Lieben noch ein schönes Osterfest wünschen und einfach danke sagen.
Alles Liebe
Jana

Jana Teuchert, Belp/ Schweiz, am 24.04.2011


Witam serdecznie

czy jest szansa spotkac Pania w Gdansku? Czy planuje Pani wizyte w naszym miescie?

Pozdrawiam serdecznie Mieczyslaw

Mieczyslaw , zapytanie, am 20.04.2011


Liebe Nina,
nun sind schon einige Wochen vergangen und heute können wir mit großer Freude berichten, dass unser Sohn nach Deiner Behandlung nicht ein einziges Mal wieder eingenässt hat.
Dafür danken wir Dir von ganzem Herzen. Nachdem wir über 5 Jahre von "Pontius zu Pilatus" gelaufen sind, können wir unser Glück nun kaum fassen.
Herzliche Grüße aus Hamburg
Nici und Sven

Nicola und Sven, Hambug, am 17.04.2011


Liebe Nina,

von ganzem Herzen Danke ich Dir für die Heilung von meinem Kater Winnie. DIe Ärzte hatten ihn aufgegeben,er hatte Krebs und einen Erguß im Brustraum, so dass er kaum noch atmen konnte. Dank Deiner Hilfe geht es ihm jetzt schon viel besser.

An Japan arbeite ich abends mit.

Wir sehen uns im Juli in Berlin. Vielleicht schaffe ich es in diesem Jahr wieder, den Holundersirup zu machen.

Alles Liebe

Tanja

Tanja Pröfrock, Berlin, am 15.03.2011


Holario Liebe Nina Dull

Besten Dank für Dein wundervolles Da-SEIN,wirken und werken, vielleicht lernen wir uns auch bald kennen ;.-)

Boakobe

Boakobe am 21.02.2011


Liebe Nina Dul
Im vergangenen Oktober war ich zum 1. mal bei einem Erlebnisabend bei Dir.Ich hatte an diesem Tag Geburtstag und mir diesen Besuch selber geschenkt.Doch Du hast mir das schönste und wertvollste Präsent gegeben.Du hast mir gezeigt,dass ich auch für mich selber Liebe empfinde und mich lieben kann-was sehr schön aber auch z.Teil schmerzhaft war-auf alle Fälle hattes mir einige Türen,vor allem die zu meinen Herzen-Güte-Liebe-Akzeptanz und Handeln gebracht.Viel positives hat sich auch in meinem Leben seither verändert bzw.gewandelt.Danke!!!
Jetzt bist Du mit deinem Team bald wieder in Berlin und ich bin jetzt schon sehr dankbar etwas länger bei Euch verweilen zu können.
Herzlichen liebevollen Dank Jacqueline

Jacqueline Sebastian, Berlin, am 06.02.2011


Männer haben den totalen Tick mit Fahrzeugen

Bea am 02.02.2011


Liebe Nina,

vor ca. 1 1/2 Jahren kam ich zu einer Deiner Heilmeditationen und brachte ein Foto von meinem Bruder mit. Er war Alkoholiker und befand sich gerade zur Entgiftung im Krankenhaus. Das Foto blieb 1 Woche in der Meditation. Mein Bruder kam nach dem Krankenhaus in die Reha, wohin ich ihm einen Deiner schönen energetisierten Engel brachte. Er hatte diesen ein halbes Jahr ständig bei sich.
Liebe Nina, mein Bruder ist seitdem "trocken" und trinkt keinen Alkohol mehr. Ich glaube fest daran, dass Du ihm geholfen hast, so wie ja auch schon mir und danke Dir von ganzem Herzen.

Deine Beate

Beate Hacke, Ludwigshafen, am 20.12.2010


Liebe Nina, das ich dich kennenlernen durfte war für mich das größte in diesem Jahr. Du hast mir Kraft und Zuversicht gegeben,dafür möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken. Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest und ein gesundes tolles neues Jahr. Von Herzen Grüße

Simone Ettel, Düsseldorf, am 19.12.2010


Liebe Frau Dul, letztes Wochenende lernte ich Sie in Bad Wörishofen bei der Nacht der Heiler kennen. Natürlich war alles nur ein kleiner Einblick in Ihre Arbeit und Ihr Können. Dennoch hat mir die kleine Meditation am Schluss gut getan und ich bedanke mich für Ihr "Geben" !Meditieren in Gruppen finde ich auch erfüllender .Aber warum soll die Unterwäsche nicht schwarz sein, wenn ich an einer Heilmeditation bei Ihnen teilnehmen würde?

Barbara Mesenburg am 03.11.2010


Liebe Nina,
meine Magenta-Meditation hat mich sehr glücklich gemacht.
Ich danke Jesus/Gott dafür, dass es dich gibt und du mit uns arbeitest.

Viele liebe Magenta-Grüße aus Oberhausen sendet dir Angelika

Brandl, Angelika am 11.10.2010


Liebe Nina,
ich danke Dir für Deine Kraft und Weisheit.
Tief und auf immer verbunden
Jörg

Jörg Rothe, immer noch Berlin, am 13.08.2010


Hallo sehr geehrte Frau Dul ich war im Jahre 2004 bei Ihnen in Neuhof a.Zenn. War und bin noch so begeistert von Ihren Seminaren. Wie ich aus dem Internet heute erhausfand sind Sie nur:) im DEZEMBER 2010 in Nürnberg.Leider ist mir die Winterzeit sehr unangenehm im Alter durch die Gegend zu fahren. Vielleicht sind Sie mal im Frühjahr oder Sommer in Nürnberg würde so gerne wieder mit Ihnen ein Seminar mitmachen WOLLEN. Es grüßt Sie ganz herzlich Karin Danzer, 90766 Fürth

danzer karin, 90766 Fürth, am 09.08.2010


Guten Tag Herr Bleuss,

Hiermit möchte ich einen Anhänger des Atlantisringes aus Gelbgold bei Ihnen bestellen.
Bitte teilen Sie mir die Gesammtkosten sowie ihre Bankverbindung mit.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Mark Kastius

Ostlandweg 18
21435 Stelle

Mark Kastius, 21435 Stelle, am 15.07.2010


Liebe Nina,
ich bin noch ganz gerührt von dem wunderschönen Magentafest.Ich fühlte mich in meiner großen Familie sehr geborgen und zuhause.Ich habe noch nie so viel Liebe gespürt sowie Jesus Nähe.Diese enge Verbundenheit mit Jesus und den Magentamenschen möchte ich in den Alltag integrieren. Darum bitte ich Jesus um Hilfe.
Liebe Nina, dir möchte ich ganz besonders danken, daß du uns diesen Kongreß ermöglicht hast. Ebenso den Koordinatoren für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz dieses Programm zu gestalten. In großer Vorfreude auf unser nächstes Treffen im September in Gelsenkirchen
schicke ich dir ebenfalls Magenta.Liebe Grüße Angelika

Angelika Brandl, Oberhausen, am 08.07.2010


Liebe Nina, liebe Magenta-Kongress-Teilnehmer,

ICH LIEBE EUCH.

liebe Grüsse aus der Wildnis

Ralf

Ralf am 06.07.2010


Liebe Nina
Wir danken Dir für den wunderschönen Magenta-kongress. Nur mit der Magentagruppe gibt es diesen
wundervollen Heilefekt.
Bei uns war der Reinigungsprozess in den darauf folgenten Tagen sehr
enorm.
Wir freuen uns schon auf das nächste mal und wünschen uns
das es noch mehr Magentameschen werden.
Liebe Grüße aus Neumarkt.

Franziska u. Herbert Wagner, 92318 Neumarkt, am 04.07.2010


Liebe Nina, Ihr Lieben alle!
Trotz der Kürze hatte unser Kongress eine beeindruckende Intensität. Ich habe mich auf der Rhön am Taufstein sehr sehr wohl mit Euch gefühlt. Organisation und Logistik: 3 Sterne –
Motivationsansprache Nina: 3 Sterne – Vorträge der Koordinatoren: durch die Bank 3 Sterne. Ich freue mich auf das Wiedersehen.

gregor prinzensing am 22.06.2010


Meine geliebte Nina.
Anfang dieses Jahres hatte ich einen schweren Hörsturz. Die Ärzte sprachen schon von einem Hörgerät. Bei meinem Schwindelgefühl wußten sie keinen Rat. Aber ich zählte auf Dich und Deine Helfer. Es ist so, wie Du es mir gesagt hast: “Du hast einen schweren Schaden, aber es wird schon werden.”
Dem ist auch so. Die Schwindelanfälle werden immer seltener und kürzer. Und ein Hörgerät kann ich zwar gerade noch buchstabieren, das ist aber auch alles.
Mein Dank gehört dem Allmächtigen, Deinen Helfern und Dir.
Wir sind alle glücklich, daß Du da bist.
Dein Henio

henio, Klein-Winternheim, am 14.04.2010


meine Frau und ich besuchten das erste mal eine Veranstaltung mit Nina Dul, nachdem wir schon viel über sie gelesen hattten.Zum Glück war sie diesmal auch in Bietigheim-Bissingen. Der Erlebnisabend am Sonntag ging über ca.2 Stunden und in den letzten 15 Minuten hielt Nina noch eine Meditation (Einweihung) ab.
Im Laufe des Abends, noch vor Beginn der Meditation spürte ich an meiner rechten Wange eine Hautveränderung: ein kleiner Knoten unter der Haut, den ich schon ca.8 Jahre hatte, war verschwunden, hatte sich aufgelöst!!
Die Bioenergetische Heilmeditation am Montag löste in mir starke Unruhe aus. Ein Tag danach fühlte ich mich fit und entspannt wie selten zu vor.
Nochmals vielen Dank Nina u. Gruß an die zwei Jungs.

Klaus Sommer, 71732 Tamm, am 26.03.2010


Hallo Nina,
ich wollte mich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei dir bedanken. Nach meiner niederschmetternden Diagnose im Januar 2008 gabst du mir wieder Hoffnung und Kraft und gegen alle Prognosen bin ich wieder gesund geworden, Ich bete oft für dich. Bis bald in Nürnberg, hoffe Helena kommt auch mit.
Viele Grüße Klaus

Klaus Kramer am 25.03.2010


Hallo ihr Lieben!
Fährt jemand zufällig jetzt am 19.03 nach Stuttgart zur Heilmeditation bei Nina? Ich wollte zwecks Fahrgemeinschaft anfragen…
Lieben Gruß
Lydia

Lydia am 10.03.2010


In meinem Eintrag moechte ich folgenden Satz wie folgt berichtigen: Was Du wahrnimmst, wird von Ninas Gegenwart ausgeloest.

Rotraut Mellin, 14059 Berlin, am 08.03.2010


gestern bei Tisch mit Nina wandte sich jemand an mich: Du machst so einen ruhigen, gelassenen Eindruck. Hast Du etwas mit dem Atem zu tun? Ich erwaehnte kurz meinen Hintergrund dazu. Aber dann kam es aus mir raus: Was Du wahrnimmst, haengt mit Ninas Gegenwart zu tun. In ihrer Praesenz fuehle ich mich in einem anderen Bewusstseinszustand. Es sind gar nicht ihre Worte, sie kann reden, worueber sie will. Es ist ihre Gegenwart, die wirkt.

Rotraut Mellin, 14059 Berlin, am 08.03.2010


Liebe Nina,
nach 2 Tagen Unterstützung durch die Magenta-Gruppe(und eine Nacht mit deinem Buch auf dem Kopf ;)) ist heute Morgen der Polyp in meiner Nase auf und abgegangen! Ich brauche wohl keine OP mehr und kann wieder frei atmen. Vielen herzlichen Dank. Ich drück dich!
Deine Simona

Simona Kreißl, Frankfurt am Main, am 06.03.2010


Liebe Nina , ich habe das Glück, und habe bei Ihnen an drei Heilmeditationen teilgenommen. Ich bin sehr dankbar dafür das ich es dürfte.Nach drei Jahren,getrieben von (bis jetzt mir nicht bekannte ) innerlichen Drang, Bedürfnis, Sie ,Liebe Nina zu begegnen,habe ich gaschaft drei mal zu kommen. Ich möchte mich sehr herzlich für alles bedanken !Ich glaube ,das ich noch Zeit brauche mein Weg zu finden,ich danke für die Unterstützung und die Kraft die Sie, mir auf den Weg gegeben haben ! Ich freue mich sehr auf wiedersehen ! Mit lieben Grüßen – Maria S

Maria Sitko am 05.02.2010


Liebe Nina, ich möchte Dir ganz herzlich im Namen meiner kleinen Nichte danken ! Luise kam viel zu früh zur Welt in der 25. Schwangerschaftswoche. Ein Miniwesen um das wir alle sehr lange gebangt haben. Im November war sie gerade 2 Jahre alt geworden und konnte aber immer noch nicht alleine laufen. Es tat einem fast körperlich weh zu sehen, wie verzweifelt sie selber darüber war. Bei Deinen Heilmeditationen in Frankfurt hatte ich an 2 Abenden dann ein Bild von ihr dabei. Und jetzt das unglaubliche – am Morgen des 3. Tages rief mich meine Schwester total enthusiastisch an – Luise konnte laufen !!!! Noch heute kommen mir die Tränen wenn ich daran denke… Ein paar Tage später begann dann auch für mich mit der Magenta-Einweihung ein ganz anderes Leben. Ich freue mich schon sehr Dich nächste Woche wieder zu sehen. Ganz liebe Grüße und eine dicke Umarmung, Sandra

Sandra am 31.01.2010


LIEBE NINA; seit Jahren erwarten wir deine HILFE und LICHTENERGIE in Hannover. WANN KOMMST DU ZU UNS ???? Viele Menschen erwarten dich dir. Wir beten für unseren Wunsch L.G.Tina

Gingo am 10.01.2010


Liebe Nina, seit 4 Jahren nehme ich an Deinen Heilmeditationen teil und kann mir gar nicht mehr vorstellen, wie das ohne sie war. Wie kam ich zu Dir? Dein Name geisterte in Gesprächen herum und jemand sagte, Du hättest ein Buch geschrieben. Ich kaufte es mir und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Und ich war neugierig geworden. Als nächstes begab ich mich ins Internet und stöberte unter Deinem Namen und ich war sehr angesprochen von Deiner Seite. Ich war ganz überrascht, dass Du in meiner Nähe (1 1/2 Std) Heilmeditationen gibst. Aus Neugierde, wirklich aus reiner Neugierde, besuchte ich die erste Heilmeditation und war ganz überrascht über meine körperlichen Reaktionen. Mit einem Satz: Du hast mich von meinem Reflux, von meinen Schmerzen in der Wirbelsäule und von meiner beginnenden Arthrose in den Kiefergelenken geheilt. Es gibt ja Krankheiten, mit denen man sozusagen lebt. So etwas war mein Reflux. Ich passte beim Essen auf oder nahm Tabletten ein. Der Arzt damals diagnostizierte eine Entzündung 2. Grades der unteren Speiseröhre und legte mir Nahe mich operieren zu lassen oder ein leben lang Tabletten einzunehmen, da sonst die Gefahr bestünde, dass eine Krebserkrankung entsteht. Dieses Jahr übrigens wurde zur Kontrolle nochmals eine Magenspiegelung gemacht. Was soll ich sagen???? Die Schleimhaut der Speiseröhre ist glatt wie ein Kinderpopo!!! Hierfür und für die Heilungen der letzten Jahre möchte ich Dir aufrichtig danken. Deine Wärme begleitet mich an vielen Tagen, wenn ich an Dich denke. Dein Engel begleitet mich jeden Tag. Dass Du Dein Leben in den Dienst der Menschen stellst ist außerordentlich und überwältigend. Ein Wort des Dankes auch an Tobias, der Dich begleitet und mit seiner guten Laune immer zu einem gelungenen Abend beiträgt. Alles Liebe Beate

Beate Hacke am 10.12.2009


Ich habe seit dem Jahr 1990 ( nach einem Unfall-Schleudertrauma ) beidseitig Tinnitus – gibt es hier eine Hilfe ?

leitner johann am 25.11.2009


Liebe Nina, lieber Tobias,obwohl das Magentafest nun schon vor mehreren Wochen stattgefunden hat, gehen meine Gedanken noch oft dahin.Nach mehrstündiger Anfahrt kamen wir erst kurz vor Beginn an, waren aber dafür durch Logenplätze in der ersten Reihe entschädigt und so unmittelbar in das Geschehen einbezogen wie die Vorträge und Antje Nagulas Konzert, die mit eimaliger Stimme den letzten Winkel im Zelt und sicher allen Herzen erreichte.Diese Zeltatmosphäre war etwas ganz Besonderes; ob es im Hotel nicht etwas nüchtern gewesen wäre? —-Für mich waren die Meditationen am 2. Tag am intensivsten: ich sah nur noch Magenta vor den geschlossenen Augen und spürte so viel Liebe,daß mir die Tränen die Wangen herunterliefen.In der 1. Meditation wieder zu Hause, gleich am Montag, wurde ich von einer richtigen Magentawelle überrollt:die Energie trat mit solcher Wucht in mich ein, daß ich förmlich den Anprall fühlte und auch wie diese Energie am rückwärtigen Herzchakra wieder austrat. Meine Meditationen sind seitdem sehr tief geblieben.—-Liebe Nina, ich danke Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz und Deine wundervolle Arbeit, Deine Susanne

Dr. med. Sus. Cullen am 10.01.2010


Liebe Nina, vor einiger Zeit habe ich an einer Heilmeditation bei Dir teilgenommen. Mein Thema war die Migräne. Seither habe ich diese Krankheit nicht mehr so oft und nicht mehr so stark (nur noch 1 Tag, vorher 2). Fast dachte ich schon, sie würde gar nicht mehr auftreten. Dem ist leider nicht so. Nun werden wir uns für längere Zeit im Ausland aufhalten und ich habe Angst, dass ich dort auch wieder Migräne-Anfälle bekomme. Nun wollte ich vorher nochmal an einer Heilmeditation teilnehmen, aber leider schaffe ich das bis zur Abreise nicht mehr. Wenn ich zurück komme, wird eine meiner ersten Taten sein: Schauen, wann die nächste Heilmeditation mit Nina Dul in meiner Nähe ist. Ganz liebe Grüße Ulli

Ulli am 16.09.2009


Liebe Nina, deiner Bitte, meine Erfahrungen aus der Heilmeditation in Mainz (03. und 04.09.2009) zu schildern, komme ich gerne nach. Etwas verspätet kam ich am Donnerstag zur Meditation gehetzt und stolperte in einen sehr angenehm übersichtlichen Kreis an Teilnehmern, die sich noch entspannt in den Vorbereitung zur Meditation befanden. Ich fühlte mich sofort wohl, war zwar sehr neugierig auf das, was mich erwartete, aber auch innerlich gerüstet, dann doch nicht zuviel zu zulassen und mit dem Vorsatz alles ganz kritisch zu hinterfragen. Die Meditation begann und ich hatte das starke Gefühl, dass sich “etwas am Hauptchakra und am Dritten Auge tut”. Umso erstaunter war ich, als Nina berichtete, dass sie während der Meditation beobachten konnte, wie sich genau dort bei allen Energie stark konzentrierte und sich “Kanäle” öffneten. Ich fühlte mich nach der Meditation entspannt und gut gelaunt, merkte aber auch, dass ich leichte Kopfschmerzen bekam, die sich auch am nächsten Tag verstärkten. Obwohl ich über den Tag entschieden hatte, nicht zur Meditation zu gehen, um statt dessen meine Kopfschmerzen auszukurieren, befand ich mich dann doch abends erneut dort vor. Dieses Mal konnte ich den humorigen Ausführungen von Nina nicht mehr so entspannt folgen und fühlte mich während der Meditation eher aufgewühlt und unkonzentriet. Nina warnte uns vor, dass es durchaus zu stärken körperlichen Empfindungen kommen könnte. Mir bot Sie ihre Hilfe für den nächsten Tag an, falls dieses notwendig werden sollte. Während der Nacht steigerten sich die Kopfschmerzen und morgens dachte ich, mein Kopf würde zerspringen. Ich lies mich nach Mainz fahren, um mir Ninas Hilfe zu holen. Nina unterbrach ihren Workshop und legte ihre Hände auf meinen Kopf. Mir schossen Tränen in die Augen, da sich der ganze Schmerz nun konzentriete – wenige Minuten später waren sie komplett verschwunden. Mein Kopf war danach noch etwa zwei Stunden empfindsam, ich fühlte mich aber sofort wieder gut. Da hatte ich wohl meinen ganz persönlichen Beweis, dass ich Nina und ihren Fähigkeiten vertrauen kann :-) Liebe Nina, ich möchte dir nochmals für die sehr liebe und unkomplizierte Hilfe danken. Ganz herzliche Grüße Katja

Katja S. am 11.09.2009


Hallo Nina! Leider kann ich nächste Woche nicht in Köln dabei sein. Ich habe mich so lange darauf gefreut, mir so viel erhofft. Und nun lässt es die berufliche Situation nicht zu. Vielleicht hat es seinen Sinn, dass ich später kommen soll…Da ich nun ein halbes Jahr im Ausland sein werde, verfolge ich über diese Seite die Termine für nächstes Jahr und hoffe sehr, dass wieder etwas im Raum Köln zustande kommt. Ich bin traurig, aber ich freue mich für alle, die in Köln teilnehmen können und bin in Gedanken dabei… Lydia

Lydia am 02.09.2009


Das Magentafest in der Rhön war wunderschön! Die Stimmung unter den Teilnehmern habe ich als freudig und liebevoll empfunden. Neue Kontakte waren schnell geknüpft. Das gemeinsame Meditieren war sehr schön und die Vorträge sehr interessant. Nina sagte sie wolle uns Nahrung für Geist und Seele geben – das ist in jedem Fall gelungen. Danke an Dich, liebe Nina und die Organisatoren!

Barbara Mesli am 29.08.2009


Hallo Magente Kreis, Liebe Nina & Co., das Magenta Treffen war sehr schön und einmalig! Diese enregie habe ich dankbar in mir enfliessen lassen! und ich fühle das sich was tut!! und ich wünsche mir das wir uns mehren und immer mehr Menschen erfahren was jede für sich was bewegen kann und auf sich, der eigene energie und kraft vertrauen lernen und schöpfen kann und der eigene leben besser gestalten zu können. Danke Ana- Münchner gruppe

Ana Santos am 28.08.2009


Hallo ihr Lieben, ich war auf dem Magentafest und möchte einiges erzählen. Nina hatte die Sägerin Antje Nagula eingeladen. Frau Nagula singt Mantras. So auch in unserem Kreis. Wir saßen im Zelt auf Biergartenbänken, auf engstem Raum, draußen nass, drinnen kalt. 100 Personen auf engstem Raum. Und dann fing sie an zu singen. Die großen Mantras der Christen. 7 an der Zahl und sie wollte keinen Beifall zwischendurch. Langsam hob sich die Schwingung und die Frequenz blieb oben, erhöhte sich noch mit jedem Lied. Eine wunderbare Stimme, wunderbare Melodien und wir alle wurden getragen. Ich weiß nicht, wie es den anderen ging, aber mir rollten die Tränen und ich wollte sie auch nicht zurückhalten, ich war wie abgehoben. Nach dem Gesangsvortrag fing das Grillen an. Ich lief rum, als hätte ich einen Joint genommen oder Drogen. Ich wusste gar nicht was los war und bekam einen Heißhunger auf Fleisch. Ich habe mich schon seit 10 Jahren vom Fleischessen verabschiedet. Ich hatte kein schlechtes Gewissen. Erst am nächsten Tag wurde mir klar, was mit mir passiert war. Ich bin mit dieser Schwingung so mitgegangen, dass ich nicht mehr geerdet war. Also gab mir die geistige Welt den Heißhunger auf Fleisch (Fleischessen ist negativ und alles Negative zieht dich wieder runter) um mich wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen. Das alles war ein tiefes Erlebnis für mich, es ist wunderbar mit NINA DUL zusammenzuarbeiten. Ich habe auf meinem Weg mit Nina schon so viele neue Erkenntnisse gewonnen, dass ich jedem von Ninas Arbeit erzähle, der sich für einen spirituellen Weg interessiert. Alles Liebe, alles Gute Traudel Koordinator fürs Ruhrgebiet

Traudel Langenbusch am 15.08.2009


Gott schütze Sie Nina Dul!!!

Marina am 06.08.2009


Liebe Frau Dul, nach langem surfen auf Ihrer Homepage, bin ich von Ihrer Arbeit (oder besser gesagt Ihrer“Kunst”) richtig begeistert und überzeugt. Ich bewundere immer wieder Menschen, die ihr Tuen und ihre Fähigkeiten erkennen und unbeirrt von Meinungen der Anderen und mit viel Leidenschaft “ausleben”. Wenn , wie in Ihrem Fall dabei noch Menschen geholfen werden kann( wo andere (Schulmediziner) vielleicht schon aufgegeben haben)wird Ihre Arbeit umso bedeutungsvoller. Liebe Grüße, Stefanie

Stefanie am 05.08.2009


Liebe Nina lieber Tobias. Vielen,vielen Dank für das wunderschöne Magentafest. Wir haben euch beiden sehr viel zu verdanken. Wir freuen uns auf ein baldiges wiedersehen. Ps.: Magenta-Gruppe Nbg. Achim

Franziska u. Herbert am 01.08.2009


Liebe Nina,heute möchte ich Dir von ganzen Herzen danke sagen. Denn ich litt, seit Jahren an einer sehr starken Katzenallergie. Gott sei Dank,durfte ich in Nürnberg und Eichstätt, an Helmeditationen und an der Magentaeinweihung teilnehmen.Vierzehn Tage später, hatte ich bei einem Besuch, Kontakt mit zwei Katzen,bei denen ich immer sehr allergisch reagierte.Doch diesesmal hatte ich keinerlei Beschwerden. Die Katzen kamen auf mich zu und ich konnte sie sogar streicheln. Gottvertauen und Vertauen in dich liebe Nina haben mir geholfen. Liebe Grüße auch an Tobias. PS: Ring aus Wien.

Luitgard am 30.07.2009


Liebe Nina, danke,danke,danke… Mein Schutzengel an diesen Tag war Philipp Beuss.Er erreichte mich, das ich am Seminar, der Aura-Therapie mit Nina Dul,in Berlin teil nahm… Diese war einzigartig und ist in mir lebendig. So das ich jetzt ein Tagebuch führe. Die jetzt erlebten, geschehenen Ereignisse (sind reichlich) , spirituell und geistig mehr bewußt wahrnehme und auf schreibe. Alles Liebe für Nina Dul. Es grüsst Euch ganz herzlich, Marion Holl

Marion Holl am 22.07.2009


Liebe Nina Dul, ich bin so entzückt… Soviel LIEBE ist ansteckend, macht lebendig und richtig erfrischend und lehrend zu lesen. Die vielen “Aha s” in Ihr Büchlein habe ich herunter geschnurrt und lese sehr gern,immer wieder darin. Danke für die Nähe, die ich mit dem Büchlein verspüren darf… Liebe,liebe Grüsse an Nina Dul von Marion Holl – kreativ zu Hause in Sachsen – Niederschlesien Stadt Bad Muskau mit den fantastischen deutsch-polnischen UNESCO Weltkulturebe der Fürst Pückler Landschaftspark

Marion Holl am 30.06.2009


Dzien dobry:)))) Bralam udzial w 3 uzdrawiajacych medytacjach we Frankfurcie i wieczorze w Mainz Jestem pod wielkim wrazeniem Pani osobowosci,Pani energii,humoru.Ciagnie mnie do tego wreczniemozebnie))) Siedze w tych ezoterycznych tematach juz dosc dlugo,ale jestem,przepraszam BYLAM takim niewiernym Tomaszem…Musze poczuc i najlepiej ciagle;))…Dziekuje bardzo,za wszystkie doznania,nadzieje,za cala milosc:)))Oczywiscie dziekowac powinnismy Bogu,ale bez Pani pracy,zaangazowania moze nie mielibysmy okazji doswiadczac tego wszystkiego. W zasadzie przyjechalam z konkretna fizyczna bolaczka,a raczej strachem przed choroba,ale dostalam dzieki Pani,to,na czym mi najbardziej zalezy:strawe dla duszy!…Bez tej milosci po prostu nie mialam ochoty dalej zyc.Po stokroc dziekuje:)))))) Czekam z niecierpliwoscia na nastepna mozliwosc wziecia udzialu w medytacjach i seminarium. Pozdrowienia i jak to mawiaja w Gwiezdnych wojnach moc bedzie z Toba!:)))) Asia Ps.To ja bylam ta harpia ,co to w piatek koniecznie chciala osobistego kontaktu i wypytywala o jelito.Jakos tak niezrecznie wyszlo,bo spieszylam sie na pociag,do dzieci,a moje ego chcialo“koniecznie“personalnie.Zapomnialam popatrzec od Pani strony na to-kupa ludzi i kazdy cos chce,nawet do toalety nie daja.No i po takiej pracy ,jaka Pani wykonuje,tez nalezy sie chwila oddechu.Bylo mi troche przykro,bo odczulam to jak Pani to widzi;)ale jestem pelna nadziei na przyszlosc.Na dodatek w trakcie tego niesamowitego tygodnia,kiedy byla Pani we Frankfurcie tj.w poblizu,intensywnie “przerabialam“rozne sprawy i dostawalam czasem od razu odpowiedzi na moje pytania.Niesamowita Synergia!No i ten moj kochany Aniol Stroz,ktory mnie na za kolniez ,wierzgajaca i zapierajaca sie tylnymi lapami doprowadzil do Haus der Jugend we Frankfucie:))) PS.2Pisze po polsku,bo ciagle jest mi latwiej sie wyrazic niz po niemiecku.Dlatego tez siedze cicho na Pani spotkaniach.

Joanna am 29.06.2009


Liebe Nina, gestern war ich bei Dir in Frankfurt in dem Aura-Seminar. Ich war sehr beeindruckt von Deiner Klarheit, der Leichtigkeit, mir der Du die Menschen annimmst, wie sie sind und Deinem Humor. Es war mir eine große Freude, ich komme ganz sicher wieder. Herzliche Grüße, Annemarie

Annemarie am 28.06.2009


Liebe Nina! Wir haben gerade 5.50 Uhr und ich habe mich hingesetzt, um zu meditieren. Zumindest habe ich es versucht. Nun hatte ich das Bedürfnis hier einen Eintrag zu hinterlassen. Ich habe mich für die Seminare im September in Köln angemeldet (eine Heilmeditation, Aura Seminar und Magentaeinweihung). Ich kann es kaum erwarten. Ich spüre, dass ich zu Dir muss und mein Leben sich komplett verändert. Ich habe Angst und mein Ego meldet sich ganz gewaltig, aber ich weiß, dass dies mein Weg ist. Deine Bücher habe ich bereits gelesen und sie geben mir Kraft, auch wenn nicht alle in meinem Umfeld damit etwas anfangen können. Ich freue mich schon auf Dich, die Menschen, denen ich begegenen werde und hoffentlich auf die Magentaarbeit in der Gruppe. Ich habe Dich gerufen und vielleicht hast Du mich gehört. Ganz lieben Gruß Lydia

Lydia am 04.06.2009


Liebe Frau Dul, ein Hilferuf der Seele hat uns zufällig zu Ihnen geführt. Es konnte uns nichts Besseres passieren. Durch die Kraft der Heilmeditationen können wir wieder an eine positive Zukunft glauben und vertrauen. Wir sind dankbar, dass wir dies erleben durften. Wir sehen uns bestimmt wieder. Ganz liebe Grüße, Ute und Peter

Ute am 29.05.2009


Ein frommer Zauber hält mich wieder, anbetend staunend muss ich stehn, es sinkt auf meine Augenlieder ein goldner Kindertraum hernieder. Ich fühl’s ein Wunder ist geschehn. Th.Storm Liebe Nina, danke für die Einweihung gestern.

Anneliese am 25.05.2009


Hallo Nina ! Vielen Dank für das Aurafoto und Deinem Besuch in Bietigheim!* Freue mich schon Dich, Phillip, und Tobi wieder zusehen. Lg der Niko

Niko am 04.05.2009


Liebe Nina, ich war Ende Februar in Frankfurt bei Deinen Heilmeditationen, zum Auraseminar und der Magentaeinweihung. Kurz darauf erklärte mir mein Hausarzt, dass meine Schilddrüse vollständig geheilt wäre (ich habe jahrelang Tabletten wegen einer Unterfunktion der Schilddrüse genommen). Auch bin ich inmitten eines Heilungsprozesses, der mit Albträumen und einem grippalen Infekt begann und mich praktisch für einen Monat lahmlegte und habe derzeit mit Hautproblemen zu tun. Auch begann durch die Magentaarbeit eine innere Arbeit an mir selbst. So verabschiedete ich 2 mir sehr nahestehenden Menschen, wobei mir die Verzeihungsübung sehr weiterhalf. Derzeit steht die Versöhnungsarbeit mit meiner Herkunftsfamilie im Mittelpunkt und im Mai werde ich meine Herkunftsfamilie innerhalb einer Familienaufstellung aufstellen. Auch sind eine Reihe an Gefühlen und ängsten hochgekommen. Alles in allem bin ich in einen intensiven Prozess eingestiegen, wobei mir die Treffen mit der Magentagruppe sehr hilfreich sind. Ich möchte Dir an dieser Stelle für Deine wunderbare Arbeit sehr herzlich danken und freue mich, Dich und Deine Arbeit kennengelernt zu haben. Die Magenta-Energie ist ein wahres Geschenk.

Georgia am 26.04.2009